Menü überspringen

Berichte & Ergebnisse 2013

Airport?

Beitrag von Justus Habigsberg.

StreckeNameZeitPlatz / AKAK
10kmCarsten Foth34:453 / 1M45
10kmGregor Wünsch36:536 / 2M35
10kmGünter Lewanzik41:4549 / 2M60
10kmBettina Felsner69:18537 / 93W45
HMHeinz Junkes1:57:23473 / 59M50
HMRuth Suhr1:58:4759 / 2W55
HMWilfried Jackisch1:25:0412 / 1M60

Ob der Name Airport Run jetzt wirklich passt kann nun wirklich diskutiert werden, dass in Schönefeld auf absehbare Zeit nichts fliegt, wird uns ja von allen Seiten regelmäßig berichtet. Ich persönlich freue mich aber über den Optimismus der Veranstalter. Noch erfreulicher sind aber die tollen Leistungen der Gelben am Samstagabend. Die Bedingungen waren eher bescheiden, weder der Gegenwind auf den letzten Kilometern noch der kühle Regen haben zu einem netten Abend beigetragen. Doch die Läufer ließen sich nicht schrecken und belohnten sich mit tollen Zeiten. Allen voran Carsten und Gregor. Carsten wurde in 34:45 gesamt Dritter eine Sekunde vor dem Vierten und gewann so die M45. Gregor belegte in der M35 den zweiten Platz und insgesamt den Sechsten. Dabei kam er gerade mal drei Sekunden nach dem Sieger der Altersklasse und gesamt fünften ins Ziel. Besonders gratulieren kann man ihm aber zu der neuen persönlichen Bestzeit von 36:53! Ebenfalls zweiter seiner Altersklasse wurde Günter Lewanzik in der M60 mit einer Laufzeit von 41:45. Seit langem mal wieder bei einem Wettkampf am Start war Bettina (zumindest meines Wissens nach). Sie absolvierte die 10 in 1:09 und belegte den 93. Platz in der W45. Schön, dass Sie wieder dabei ist! So weit zu den Startern über die 10km, auch ein Halbmarathon wurde gelaufen. Für den PSB gemeldet waren Ruth und Heinz. Beide waren einige Minuten schneller als vor kurzem beim Berliner Halbmarathon. Heinz belegte in 1:57:23 den 59. Platz in der M50. Ruth war etwas langsamer, brauchte 1:58:47 und belegte so Platz 2. in der W55. Die M60 gewann unser alter Trainingskamerad Willi in 1:25:04. Kurz vor dem Lauf hatte er sich noch gegen die 10 und für den Halbmarathon entschieden, da er nicht ganz so schnell laufen wollte. Ich würde sagen, Vorhaben gescheitert! Gefragt habe ich ihn aber noch nicht. Viele schöne Platzierungen für unsere Läufer bleiben also in Erinnerung und steigern noch die Vorfreude auf viele weitere Airport Runs auf der prominentesten Baustelle Berlins? Deutschlands? Europas? ….

Eingeloggte Benutzer können Kommentare hinterlassen.