Menü überspringen

Berichte & Ergebnisse 2002

Riesenbecker SIXDAYS 2002

Vom 4. bis 9. Mai 2002 fand wieder das 1989 ins Leben gerufene Lauferlebnis der besonderen Art statt - ein Etappenlauf von insgesamt 140 Kilometern über schwierige, bergige Naturwege an sechs aufeinanderfolgenden Tagen! Trotz dieser Tortur lagen schnell über 350 Anmeldungen vor, von denen aber nur 311 Frauen und Männer das Ziel erreichten, darunter auch zwei Läufer unserer Abteilung: Wolfram Döring und Klaus Pilger.
Und obwohl es ein wettkampfmäßiger Etappenlauf ist, ist das Ankommen der Läuferinnen und Läufer auch für die Zuschauer das Wichtigste. Nach der geltenden Insider-Meinung ist die Renntaktik sowohl für hochkarätige Läuferinnen und -läufer, als auch für Freizeit- und Breitensportler die gleiche: Wer sich auf den ersten beiden Etappen verausgabt, läuft Gefahr, wegen Überlastung vorzeitig aufgeben zu müssen.
Einen Eindruck von der Strecke mag uns das Foto unserer beiden Athleten bieten, wobei sich die kräftezehrenden Anstiege, die vom ersten Tag an zu bewältigen sind, nicht so leicht im Bild festhalten lassen.
Hier der Ordnung halber die Platzierungen und Summenzeiten, obwohl jeder Angekommene als Sieger gelten kann:

PlatzAK-PlatzAKNameSummenzeit
2529M60Klaus Pilger11:33:18
28127M50Wolfram Döring12:05:04


Wir gratulieren herzlich zu diesen hervorragenden Laufleistungen!

Leider ist die Strapaze bei Klaus nicht ohne Folgen geblieben, die letzte Etappe war zu viel für seine Achillessehne. Wir wünschen dir gute Besserung, lieber Klaus!

Die vollständige Ergebnisliste findet man im Internet unter
www.sv-teuto.de