Menü überspringen

Berichte & Ergebnisse 2005

Kirschblütenfest im Frühling

Beitrag von Joachim Dirks.

Gerade als die Berliner Halbmarathonies sich noch mal im Bett umdrehten, startete pünktlich um 10 Uhr japanischer Ortszeit der 15k Lauf am Akiha Staudamm, ca. 20km von Mori entfernt. Doch der Reihe nach: Wieder mal um 6 Uhr aufstehen, Frühstücken, etc. Diesmal waren wir die Fahrer und holten Chu und seine Frau zu Hause ab. Das lag nämlich auf dem Weg zum Staudamm, an dem der Lauf stattfand. Gegen 8:45 waren wir angekommen und hatten auch einen Parkplatz gefunden. Zu Fuss gings zum Startbereich und wir legten unsere Plastikmatte aus, denn nach dem Lauf gab es ja noch eine tolle Obento-Box, die wir genüsslich beim Picknick aßen. Startnr. wurden schon vorher per Post zugesandt und so blieb uns nur, die Eröffnungszeremonie anzuschauen und dann warm laufen. Das übliche Programm mit Dehnen, etc. rundete die Vorbereitungen ab. Am Start waren dieses Mal nur Hobbyläufer, sowohl auf den 10k wie auch auf den 15k. Die Siege gingen mit 33:10 und 53:11 weg. Nicht so schnell. Die Strecke war für beide Läufe gleich: Pendeln auf einer Autofreien Strasse mit Wendepunkt bei 5k bzw. 7.5k. Da die 15k-ler 10 min vor den 10k-lern gestartet wurden, kann man sich schon jetzt vorstellen, was den 15k-lern blüte: Umkurven von 10er-Läufern am laufenden Band. Da ca. 300 10k-ler und 200 15k-ler am Start waren, musste recht viele 15k-ler Spiessruten laufen. Das war nicht sooo toll organisiert, aber zumindest wurde es nicht langweilig. 3 Wasserstellen gab es auch, aber nur auf einer Strassenseite aufgestellt. Wären die Tische in Strassenmitte gestanden, hätte man sich auf dem Hin- und Rückweg problemlos bedienen können. Aber ich merke schon, jedes noch so kleine Haar in der Suppe kritisiere ich und dass soll nicht sein, denn der Lauf war ansonsten prima organisiert und man bekam für sein Startgeld jede Menge: Eine Tüte mit Obento(warmes Reis-Lunchpaket), Handtuch, Tee, Sportgetränk, kleine Urkunde. Kaufstände am Rand luden zum zusätzlichen Verzehr ein. Für die Statistik: Christiane lief die 15k in 1:15, Chu in 55:50 und ich brauchte 55:32. Das Wetter war mit 18C und wolkenlosem Himmel prima. Die Strecke ist japanisch flach und da es am Stausee lang geht, recht kurvig.

Hoffe, alle BM HM sind heute auch gut durchgekommen und es gab neue PBs.

viele Grüsse, Joachim

Eingeloggte Benutzer können Kommentare hinterlassen.