Menü überspringen

Berichte & Ergebnisse 2017

Seeumbenennung

Beitrag von Ralf Milke.

POST SV/PSB 24 Tollensesee-Platzierungen
JahrLäuferinnenLäuferMixAnzahl Staffeln
200413-7
2005-1 + 3-8
200611-5,5
2007----
200811 + 328
2009----
2010-2-3
2011-1 + 3-4
201211-4
2013----
2014-2-3
2015----
2016----
2017-1-2

Das Gelbe Meer ist in China, der Gelbe See in Meck-Pomm. Nach zwei Jahren der Abwesenheit haben wir dieses Jahr als Vereinsausflug wieder zwei Staffeln beim Tollensesee-Marathon an den Start gebracht. Für unsere schnellen Männer wurde der Lauf zu einem Alleingang über 40 Kilometer und einem Sieg mit einer Viertelstunde Vorsprung.

Die Organisation des „Härtesten im Norden“ war wieder auf beeindruckende Weise perfekt. Glück hatten alle mit dem Wetter. Eine frische Brise gehört zum Tollensesee, aber es blieb den ganzen Tag trocken bei idealen Lauftemperaturen. Zur Siegerehrung lösten sich die Wolken auf und es wurde angenehm warm.

Gregor, Fréderic, Philipp und Patrik liefen in dieser Reihenfolge auf ihren Teilstrecken jeweils die Tagesbestzeit unter allen Staffelläufern. Gegen dieses gelbe Pflänzchen war natürlich kein Kraut gewachsen. Die Siegerzeit von 2:44:19 kann sich angesichts der 500 Höhenmeter auf und ab durchaus sehen lassen. Unsere zweite „Männermannschaft“ lief mit Sonja, Günter, Justus und Manfred nicht weit hinter einem Treppchenplatz und wurde erst kurz vor Schluss in 3:15:32 auf Platz 5 verwiesen. Ein toller Erfolg für diese gemischte Staffel, die im Durchschnitt noch älter als der Berichterstatter ist. Dieser war als Teammanager dabei und widmete sich während des Rennens der Bratwurst.

Mit mehr als 2000 Teilnehmern über Marathon, Staffel-Marathon, Halbmarathon, 10 km und 2 km Kinder-/Jugend-/Jedermannlauf hat Neubrandenburg seinem Ruf als Sportstadt wieder alle Ehre gemacht. Die Luft ist einfach gut am See.

Eingeloggte Benutzer können Kommentare hinterlassen.