Menü überspringen

Berichte & Ergebnisse 2019

Und jährlich grüßt das Murmeltier

Beitrag von Philipp Ullrich.

Wenn sich das Jahr so langsam dem Ende entgegenneigt, die Tage immer kürzer werden, steht der Mannschaftshalbmarathon in Britz an. Da weiß der geneigte Läufer, dass die Adventszeit nicht mehr weit ist. In diesem Jahr ging diese Traditionsveranstaltung schon in ihre 41. Auflage. Das muss man als Veranstalter erst mal schaffen. Respekt.

Ich wollte heute meine Kilometer-Wochenausbeute noch etwas nach oben schrauben und habe mich daher aus dem heimatlichen Lichtenrade zu Fuß auf den Weg zum Start in Britz gemacht. Als ich in den Hochspannungsweg einbog, sah ich schon die ersten Streckenmarkierungen, die ersten Läufer und zudem eine Alte mit Rollator und Hund. Bei der Annäherung an die beiden fing der Hund gleich an zu knurren und die Frau keifte mir ein „ekelhaftes Scheiß-Gerenne“ hinterher. So etwas Ähnliches haben angesichts des kühlen und nassen Novemberwetters wohl selbst einige Läufer gedacht. Zumindest waren wir nicht die einzigen, die froh sein mussten, wenigstens eine Mannschaft besetzt zu bekommen.

In diesem Jahr kreiselten neben mir noch Günter, Günther und Justus um den Britzer Garten. Dass wir heute keinen Angriff auf die Kekse starten konnten, war uns von Anfang an klar, aber es wurden trotz der feuchten Witterung zwei sehr vergnügliche Runden. Zum Schluss kamen wir als 11. von 17 gewerteten Männermannschaften mit einer Zeit von 1:43:36 ins Ziel. Die Sieger von der TG Südwest Berlin 2 benötigten 1:29:01. Bei den Frauen stellten die Läuferinnen der TG Südwest Berlin 4 mit 1:52:59 die schnellste von zwei gewerteten Mannschaften. Spaß hat’s gemacht, das sieht man auch auf den Fotos, die es auf der Stolpertruppe-Website gibt.

Eingeloggte Benutzer können Kommentare hinterlassen.