Menü überspringen

Berlins „Meisterin aller Klassen“
Berlins „Meister aller Klassen“

Adresse dieser Seite: www.psb24-meisterallerklassen.de
Ergebnisse und Bilder von: 2018, 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007.

Dieser Lauf ist Teil einer Serienwertung.

Ergebnisse

Ergebnisse 2018.

Berlins „Meisterin und Meister aller Klassen“ geht in die zwölfte Auflage.
Mittwoch, 16. Mai 2018 – ab 18:00 Uhr, Gutsmuths-Stadion Moabit.

Seit über zehn Jahren suchen wir Berlins Meisterin und Meister Aller Klassen (MAK) über 10000 m. Die Idee entstand an einem Winterabend 2007 nach dem gemeinsamen Training, als der Winter nicht mehr aufhören wollte und unsere Trainingsgruppe rund ums vereiste Stadion Wilmersdorf dahinschwächelte

Beim MAK bringen wir durch Multiplikation mit den mathematisch korrekten und international anerkannten Altersfaktoren alle Teilnehmer auf ihr biologisches Leistungsoptimum. Sie messen sich also mit sich selbst und mit allen anderen zeitlich Zurückgeholten (Vorzuschiebende haben leider die Idee kaum aufgegriffen). Wir suchen unsere Sieger auf der für den Kopf härtesten der olympischen Distanz: den magischen 25 Runden. Alle, die sich unserer Herausforderung erfolgreich gestellt haben, sind Champions!

Kommerziell gesehen war die Idee von Anfang an gegen den Strich gebürstet. Wir haben uns über die Jahre mit unserer speziellen herzlichen Bahnveranstaltung stolz etabliert als Berlins kleinster Volkslauf. Dank Enthusiasmus und Sponsoren gab es immer viele Mithelfer, attraktive Preise und oft auch verloste Freistarts für Voranmelder. Und es gab sportliche Klasse!

Klaus Goldammer hat unserer Veranstaltung seinen Stempel aufgedrückt mit sechs Siegen und dem Veranstaltungsrekord von (altersbereinigt) 29:54,8. Sein großer Herausforderer wurde Lothar Bathe, der einmal von Wilfried Jackisch auf den Bronzerang verdrängt wurde und dreimal in Sekundenentscheidungen Silber hinter Klaus holte. 2017 rückten Lothar als Sieger und Bernd Buttgereit um Sekunden an den Veranstaltungsrekord heran mit altersbereinigten Zeiten knapp unter 30. Das ist großer und beeindruckender Sport. Birgit Schuckmann hat den Veranstaltungsrekord der Frauen beim zehnten Lauf auf 35:06,1 (altersbereinigt) gedrückt, aber Marion Sarasa nutzte das Rekordwetter 2017 zu sensationellen 34:02,8. Bärbel Rennung hat dreimal gewonnen und nach ihrem eigenen Lauf immer mitgeholfen bei der Ausrichtung. Sie steht für den Geist der Veranstaltung: Von Läufern für Läufer.

Ganz bewusst wollen wir auch Läufern, die sich bei 10000-m-Meisterschaften nicht auf die Bahn trauen, die Möglichkeit geben, die Herausforderung der 25 Runden anzunehmen. Wir sind kein Elitelauf. Die ersten 11 Veranstaltungen fanden mal bei drückender Hitze, mal bei eiskaltem Regen, und mal bei perfektem Laufwetter statt, aber, wie auch immer, jedes Mal war es ein Fest.

Seit 2017 unterstützt uns der Long Distance Laufladen. Damit ist die Ausrichtung in gewohnter Weise gesichert, und wir laden zur zwölften Auflage ein.

Wie im Vorjahr gibt es unter dem Titel „Pro Sport Triple 2018“ eine Dreierwertung der Läufe von PSB24 — also Meister aller Klassen, Spendenlauf der Kinderrheuma-Stiftung, Havellauf — mit Wertung nach dem altersbereinigten Schema des MAK.

Ausschreibung

Ausschreibung zum Download

Mit freundlicher Unterstützung durch